Ich lebe mein Leben (USA 1935 – DF 1936)

Ich lebe mein Leben
Originaltitel: I Live my Life
Dt. TV-Titel: Wo die Liebe hinfällt 
Produktion:
MGM, USA, 1935
Regie: W.S. van Dyke
Deutsche Fassung: MGM Synchronabteilung, Berlin
Dialogregie: ?
Dialogbuch: ?
Tonsystem: Western Electric (USA) – Tobis-Klangfilm (D)
Deutscher Verleih: MGM
Deutsche Erstaufführung: 21.12.1936, Berlin, Marmorhaus (OmU)
Rolle- DarstellerDeutsche Stimme:

Kay Bentley        – Joan Crawford      – Lu Säuberlich
Terry O’Neill      – Brian Aherne        – Harry Frank
G.P. Bentley        – Frank Morgan      – C.W. Burg

Inhalt:

Kay Bentley, Tochter des vermögenden G.P. Bentley, macht Urlaub in Griechenland. Dort verliebt sie sich in den Archäologen Terry. Kay verschweigt ihren Reichtum, gibt sich als Sekretärin des Vaters aus. Terry und Kay verloben sich. Zu Hause gerät G. P. Bentley in finanzielle Schwierigkeiten, doch sein zukünftiger Schwiegersohn kann nicht helfen- er ist leider arm. Helfen kann dagegen eine reiche Tante. Die macht aber zur Bedingung, dass Terry einen Führungsposten übernimmt. Und somit löst sich alles in Wohlgefallen auf.

Anmerkungen:

Joan Crawford wird hier erstmals von Lu Säuberlich (1911-1976) synchronisiert. Vermutlich war das auch Lu Säuberlichs allererste Synchronarbeit. In den 1930er Jahren sprach Lu Säuberlich gelegentlich synchron, vor allem für Joan Crawford und Eleanor Powell. In der Regel kam sie damals auf 3 bis 4 Einsätze jährlich, 1939 war es sogar nur ein Film („Südsee-Nächte“, Eleanor Powell). Ab 1941 war sie dann öfter im Synchronatelier tätig.

Filmausschnitt (Originalfassung)

Advertisements